Über K26

K26 Sino-German Art Association ist eine Initiative von chinesischen und deutschen Kulturschaffenden – weltoffen, unabhängig und überparteilich. Wir setzen uns für die unabhängige Kunst ein und bringen chinesische Kulturprojekte nach Deutschland und umgekehrt. Ohne kommerzielle Interessen.

K26 ist als gemeinnütziger Kunstverein eingetragen. Im Unterschied zu allen anderen ca. 300 Kunstvereinen in Deutschland geht es uns nicht nur um die Vermittlung von Kunst, sondern vor allem um freie Meinungsäußerung mit den Mitteln der Kunst, sei es Film, Fotografie, Malerei, Bildhauerei, Performance oder Literatur. K26 ist Plattform und Sprachrohr für diejenigen, denen diese Mittel nicht zur Verfügung stehen.

Getragen wird der Verein von Menschen, die privates Geld, Zeit und Courage investieren, um ein gesellschaftliches Grundrecht zu verteidigen: die Meinungsfreiheit.

Für unser jüngstes Projekt, ein in China zensiertes Filmfestival nach Deutschland zu bringen, konnten wir das Filmfest Hamburg als Partner gewinnen. Vom 2. bis 10. Oktober 2015 liefen die Filme in ausgewählten Hamburger Programmkinos. Eröffnung und Preisverleihung fanden am 2. Oktober im denkmalgeschützten Metropolis Kino statt.

Gründungsmitglieder K26

mr Martin Rendel, Kulturmanager und K26 Vorsitzender

Studium Industriedesign und Kunstgeschichte in Deutschland, Italien und der Schweiz; heute Kulturmanager für internationale Projekte: 2014 „Unsichtbare Dinge“, Today Art Museum Beijing und Museum für Völkerkunde Hamburg, 2015 „Bejing Independent Film Festival“ in Hamburg, 2015/16 „August Sander in China“, CAFA Museum Beijing, Ausstellungen im Neuen Museum Nürnberg, Dortmunder U, Museum für Angewandte Kunst Köln, Haus der Gegenwart München etc.. Martin Rendel lebt und arbeitet in Köln.

Art is risk made visible“ (Arno-Rafael Minkkinen)

cc Catherine Cheng, unabhängige Kuratorin und Art Consultant, K26 Executive Director China

Spezialistin für abstrakte chinesische und deutsche Kunst, 2008-2012 Gastkuratorin der Deutschen Botschaft in China, 2009 Co-Kuratorin des Dalian World Economic Forum, 2011-2012 Mitglied der Direktion 798 Art Committee, 2013 Award „Outstanding Curator“ Lianzhou, 2013-2015 Gastkuratorin des Amerikanischen Kulturzentrums in Bejing,  2014 im Kuratorenteam für die Sino-Italienische Biennale für Contemporary Art und Vorlesungen über die Unabhängigkeit der Kunst an der Tianjin Academy of Fine Arts zusammen mit Martin Rendel.

mb Martin Blum, Filmemacher       visionfactory.de / timelock.in

Multipassionierter Filmemacher, Creative Director, Medienproduzent und Blogger aus Köln. Seit 1994 Inhaber von Vision Factory Medienproduktion GmbH, On-Air-Promotion und Screen Design für die Mediengruppe RTL Deutschland, ARD und ZDF, Imagefilme für Forschung und Industrie. Awards vom ADC, World Media Festival, Promax Europe, New York Festival. Regie „Hermann Prey – Stille meine Liebe“.

Ich glaube, dass Kunst neben Mathematik, Naturwissenschaften und Musik die vierte Sprache ist, die rund um den Globus gesprochen wird. Und ich hoffe durch mein Engagement bei K26, den chinesischen Dialekt dieser Sprache besser zu verstehen.

 

mh Marina Hemmersbach, Kunsthistorikerin

Studium der Kunstgeschichte und Soziologie in Köln, Magisterprüfung mit Forschungsarbeit zur Utopie im Städtebau am Beispiel der Wiederaufbauplanung, Mitarbeit an der Katalogisierung von Schauspieler-Portraits im Theatermuseum Köln, Wechsel als Texterin in die Werbebranche, seit 2005 Live-Kommunikation als Projektleiterin für Marketingevents.

Ich interessiere mich sehr für den Entstehungsprozess in der Kunst. Wie wirkt sich das gesellschaftliche Umfeld der Künstler aus, was wirkt auf Form und Inhalt? Hier bei K26 stehen diese Fragen ganz und gar im Zentrum.

 

oa Oliver Abraham, Fotograf

Studium der Zahnmedizin in Frankfurt, Studium der Fotografie bei Prof. Arno Fischer in Berlin
Ausstellungen: Portraits,  2011 Stefan Schülke Fine Books Cologne, 2013 8 by 10 Galerie Chelsea Sylt,
Auszeichnung: 2013 The Taylor Wessing Photographic Portrait Prize, National Portrait Gallery, London

We go for truth, freedom of speech and international understanding.

 

mz Zhang Miao, Journalistin

1974 in Bejing geboren, dort seit Oktober 2014 neun Monate in Haft, 2015 Freilassung auf internationalen Druck, lebt und arbeitet zur Zeit in Hamburg und „möchte gern nach Peking zurück”. Miao studierte Innenarchitektur und Kommunikationsdesign und arbeitet seit 2012 in Bejing für das Büro der ZEIT und Angela Köckritz. Ihre Recherchen und Kontakte in Song Zhuang, einem Ort der unabhängigen Kunst östlich von Bejing, und ihr Einsatz für chinesische Künstlerinnen führten zur drastischen Reaktion: Inhaftnahme auf dem Weg zu einer Dichterlesung in Hongkong. Ihr Geburtsdatum ist der 1. Mai.

K26 ist wie ein Würfel, der nicht nur eine Seite zeigt. K26 lenkt den Blick auf verborgene Facetten. Das ist spannend.

 

jg Jens Geiger, Filmkurator in Hamburg

Studium der Politikwissenschaften in Göteborg, Freiburg und Hamburg. Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Ausstellung „Verstummte Stimmen“ Hamburg, als Beirat des europäischen Filmförderungsnetzwerks Nisi Masa in Paris tätig, 2008-2014 Kurator des Dokumentarfilmsalon St. Pauli, seit 2011 Programmmacher Filmfest Hamburg.

yl Yi Zheng Lin, Künstler    yizhenglin.de

Yi Zheng Lin, geboren in Fuzhou Fujian in China, Studium der Rechtswissenschaften in China, 1991 Emigration nach Deutschland, Jurastudium in Gießen, seit 1999 freischaffender Künstler. 2002 Mitglied im Oberhessischen Künstlerbund, zahlreiche Ausstellungen in Deutschland, aktuell Art Fair 2015 mit abstrakten Tuschearbeiten. Er lebt und arbeitet in Köln und in Bejing, China.

 

jm Jan Mühle, Jurist

Jurastudium in Trier und Brüssel, Referendariat in Köln. Rechtsanwalt in Brüssel, seit 2011 beim Bundeskartellamt. Jg. 1979, lebt in Köln, ist verheiratet und hat drei Kinder. Unser Rechnungsprüfer bei K26.

 

K26_logo

Impressum

K26 e.V.
Sino-German Art Association for Independent Art

Sudermanstraße 8
D – 50670 Köln
info(at)k26.eu

Vertretungsberechtigter Vorstand: Martin Rendel (1. Vorsitzender)

Inhaltlich Verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: K26

Alle Rechte, insbesondere das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung sowie Übersetzung vorbehalten. Keine der Abbildungen darf ohne Genehmigung des jeweiligen Künstlers reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden

© K26, die Künstler, Fotografen und Autoren, 2015

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

.

.

.backoverview

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.